Ist der Weltfrieden denn eigentlich möglich?

Oder ist das einfach nur ein naives Denken?

Halten wir mal kurz inne und erkennen diese riesige Chance, die sich derzeit der Menschheitsfamilie bietet:
Die ganze Weltgemeinschaft zieht in kürzester Zeit an einem Strang, und alle Feindschaften sind anscheinend vergessen und eine große globale Solidarität herrscht. Könnten wir diese Energie nutzen und einfach ummünzen, dass sich für alle Menschen etwas zum Positiven wandelt?
Indem wir einfach zusammenarbeiten und versuchen, gemeinsam unseren Planeten zu heilen, anstatt ständig aufeinander ein zu hauen, sich zu bedrohen, verachten, hassen, bekriegen. Das kann doch einfach aufhören. Denn das brachte uns nie auch nur einen Deut weiter.
Lasst uns zusammenarbeiten – als Nationen und Kontinente, als Milliardäre und arme Schlucker, als Covidioten und Verschwörungstheoretiker und Masken-Befürworter und Hygiene-Nazis und als was auch immer wir uns gegenseitig beschimpfen. Lasst uns doch einfach damit aufhören. Schauen wir unsere Kinder an: die streiten sich, um sich dann ganz schnell wieder zu vertragen.
Vergeben wir uns! Und löschen die Vergangenheit mit all ihren Verwirrungen einfach aus.
Und beginnen bei Null. Mit all den wundervollen technologischen Möglichkeiten, die der Menschheitsfamilie heute zur Verfügung stehen, wird es ein Leichtes sein, womöglich alle Probleme dieser Welt zu lösen.

Es hilft, nur noch auf das Licht zu schauen, und nicht auf die Dunkelheit.

Der Weg dahin ist eigentlich sehr einfach: Ich übe jeden Tag, nicht mehr zu urteilen. Und ich vergebe mir und allen alles.

Bist Du dabei?
Dann freuen wir uns, wenn Du unsere Mailingliste abonnierst. Und schreib uns gerne und erzähle uns von Deinen Ideen!

Schreibe einen Kommentar

Machbarland Community

Machbarland lebt von seiner Community! Engagier’ Dich, tausch’ Dich aus, verändere mit Gleichgesinnten die Welt!